Gedichte zum Abschied Abschiedsgedichte
Startseite

Gedichte

- Trauerreden
- Vergebliche Weisheit
- Abschiedsschmerz
- Abschied für immer
- Der Wind
- In unseren Herzen
- Stumme Schreie
- Ein Engel
- Erstarrt
- Für immer
- Geben und nehmen
- Lebe wohl
- Sieh nach vorn
- Leer
- Zu früh
- Fortgegangen
- Du Schwein
- EIN Abschied
- Fehler
- Freu mich auf unser Wiedersehen
- Frisch verliebt
- Guter Abschied
- Hoffnung
- Hoffnung, die trägt
- Letzte Ehrung
- Letztes Photo
- Schmerzen des Abschiedes
- Trauer
- Verlust
- Weiterleben
- Wenn der regen fällt


Abschiedsgedichte

Gedicht zum Abschied

Frisch verliebt

Gequält musste er gestehen,
er muss nun gehen.
Weinend hielt sie ihn nun fest,
er muss noch bleiben.
Mit verzerrtem Gesicht:
"nein, ich kann wirklich nicht".
Sie zog ihn an ihr Gesicht,
sprach ein zärtliches Gedicht,
doch er gab schon den Abschiedskuss-
der Liebsten zum Verdruss.
"Eine Stunde ohne dich?-
nein-", sprach sie, "das geht nun wirklich nicht!"

copyright bay abschiedsgedichte.net


Werbung


Eine Sammlung Trauergedichte zum online lesen
(c) 2008 by Abschiedsgedichte.net Hinweise Impressum